Kurzporträt von mir

Zugfahrt mit dem ICE Hallo liebe Besucher und Besucherinnen,

hiermit stelle ich mich mal vor. Wer steckt den eigentlich hinter Lippadler City? Wer stellt die ganzen Fotos unter dem Label „Lippeadler City“ rein oder erstellt die ganzen Videos die auf dem YouTube Channel zu sehen sind?

Das bin ich: Björn Stankewitz.

Ich bin am 10.08.1985 in Dortmund geboren und somit ein echter Dortmunder Jung. Aufgewachsen bin ich in der Nachbarstadt Lünen an der Lippe wo ich auch heute noch lebe. Wenn ich nicht gerade beim Technischen Hilfswerk in Dortmund bin wo ich mittlerweile ehrenamtlich tätig bin arbeite wieder an den neuen Medialen Inhalten für diese Page oder meiner Joomla Page oder für andere Plattformen.

Ursprünglich komme ich Beruflich aus der Logistikbranche.  Doch 2014 habe ich mich nicht mehr in dieser Branche wohl gefühlt.
Von daher möchte ich etwas Neues machen. Privat habe ich schon seit meiner Schulzeit mit Medien angefangen und wünsche mir von daher etwas in Medienbereich machen zu können.

Doch warum Medien. Angefangen hatte es in der Schule wo ich durch ein Zeitungsprojekt Blut geleckt hatte. „Zeitung und Schule“ oder kurz „Zeus“ hieß es. Dort habe ich meinen ersten Presseartikel verfasst und bin mit den Printmedien in Berührung gekommen sowie auch durch die Video AG die mein Vater leitete, der selber mal eine Zeit lang Kameramann war. Weitere Erfahrungen hatte ich durch die Mitarbeit bis 2005 in der Jugendredaktion der WR / WAZ, die bis etwa 2010 noch eine Lokalredaktion in der Bäckerstraße Lünen hatten, gesammelt. Weiter ging es mit der Presse und Öffentlichkeitsarbeit beim THW OV Lünen bis 2008. Dem Ortsverband gehörte ich bis 2016 an.  Mittlerweile schreibe ich noch ein wenig für den Lokalkompass. 2007 bis 2009 habe ich mit meinen damaligen besten Kumpel und ehemaligen THW Kameraden Kevin W. an einer Homepage gebastelt, die als Jahresrückblick für das THW Lünen diente. Diese war komplett in Html und Java programmiert. Wobei ich die Index.html und die Navigation selber erstellt hatte. Diese entstand noch in Tabellenlayout von Hand. Nur mit einen Editor. Die Seiten wurden mithilfe von Quark Xpress 5.0 gestaltet.

Später fing ich an eigene Videos zu Produzieren. Und baute meinen YouTube Channel auf. Dort stellte ich 2012 meine ersten Videos rein. 2014 kam noch ein 80 Minütiger Film, den ich bei NRWision, dem TV und Lernsender der TU Dortmund veröffentlicht hatte. Hier auf meiner Homepage ebenfalls bald zu sehen.

Weitere Videoprojekte folgten. Fotografie fing ich dann auch richtig an. Sowie auch richtige Fotobearbeitung. Ende 2014 fing ich dann an meine erste CMS Homepage aufzubauen. Eine Joomla Page. Ich wollte eine Page wo ich einfach und relativ schnell Beiträge veröffentlichen kann, die ich nach meinen Wünschen anpassen kann und die mit dem Sozialen Netzwerken verknüpft ist. Joomla bot mir dieses damals. Das erste Layout war mehr dürftig als gut. Aber das kommt später.

Denn Mitte 2015 machte ich ein 6 Wochen Praktikum bei der Kreative Kommunikationskonzepte in Essen. Einer Medienagentur die sich auf die komplette Medienbetreuung und Beratung von Firmen und Unternehmen festgelegt hat. Sie betreuen die Firmenseiten, erstellen Videos und Fotos oder kümmern sich um die Sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter, Youtube und Co. dieser Firmen. Ebenfalls haben Sie sich auf Imagefilme und 360 Grad Video.- oder Fotobearbeitung spezialisiert.

Dort machte ich dann meine ersten Erfahrungen mit Adobe Photoshop, Adobe Premiere Pro sowie einigen anderen Programmen die in der Medienlandschaft verwendet werden. Vieles an Wissen und Know How was ich heute im Medienbereich umsetze habe ich dort mitgenommen.

Weiter ging es dann mit der Überarbeitung meiner Joomla Homepage Anfang des Jahres 2016. Ein komplett neues Layout sollte her. Themenorientiert, Dynamisch und mit schönen Fotos bestückt. Die wechselnden Seiten sind entstanden genauso wie neue Logos, neue Wasserzeichen und farbenfrohe Seiten. Alles selber programmiert mit CSS und PHP. Für jedes Thema gibt es eine eigene CSS Datei die dann über einen Switcher geschaltet wird. Außerdem kam noch eine SEO Optimierung hinzu, Google Analytics und Google Adsense wurden integriert. Aktuell wird diese Seite nebenher betreut.

Mitte 2016 gehörte ich dann der Lüner Filmcrew „Abgedreht“ an wo ich für Lippeadler City das Making of drehte zur Lüner Krimireihe „Wieselflink & Brandtgefährlich. Denn hier wurde die dritte Episode „Heute rot – Morgen tod“ gedreht. In Hintergrund machte ich also Fotos und kleine Clips. Oder half beim Licht, den Ton und der Technik aus. Auch kooperierte ich in diesen Jahr mit dem Lüner Filmemacher Uwe Koslowski für den dritten Film „Lünen von Oben – Land und Leute“ Denn hier brauchte Uwe Aufnahmen von der Brücke und der Filmcrew von mir.

Derzeit baue ich gerade an meiner zweiten CMS Homepage mit dem Content Management System WordPress. Das ist diese Seite.  Dort werde ich Lippeadler City neu aufziehen. Diese Homepage soll in etwa von Farblayout so aussehen wie die Joomla Seite, aber mehr auf Smartphones und Tablets getrimmt. Auch soll Sie Multifunktionell sein, mehr verknüpft sein mit den Sozialen Netzwerken, einen Newsletter haben und mehr Geschäftlich Unternehmerisch aussehen. Dort wird es weiterhin Blogbeiträge geben. Sogar mehr als hier. Und Fotos sollen hier auch mehr zur Geltung kommen. Alle Beiträge werden dann nach und nach und Aktueller auf der Joomla Page auch zu sehen sein. Dann werden beide Seiten Parallel aktuell gehalten.

Und doch sollen dann beide Seiten ein Portfolio meines Könnens sein. Alle meine Fähigkeiten sollen hier gebündelt sichtbar sein. Ob Programmieren, Fotografie, Fotobearbeitung, Erstellen von Plakaten, Logos, Flyern oder Grafiken oder dem Filme machen sowie dem Videoschnitt.
Gibt es etwas was ich nicht kann. Ja ich bin zwar ein Multitalent so denke ich über mich, aber noch nicht perfekt. Ich lerne nie aus und muss auch immer wieder an Problemlösungen arbeiten.

Vielleicht gelte ich für manch einen als Arrogant oder abgehoben. Doch das bin ich nicht. Ich bin bereit von Profis zu lernen und eigne mir immer wieder neues Wissen an. Nur ich habe vieles gelernt.

Fotografisch beschäftige ich mich gerade mit der 360 Grad Fotografie.

 Und was gibt es Privat über mich zu berichten? Während der Schulzeit bin ich ein Segelflieger gewesen und anschließend Ehrenamtlich zum Katastrophenschutz gegangen um dort damals noch meinen Wehrersatzdienst abzuleisten. Dort habe ich vieles Erlebt und bin gewachsen. Charakterlich sowie auch Mental. Das THW ist eine wichtige Säule in meinen Leben gworden. Dort habe ich Teamwork, Kameradschaft, Durchhaltevermögen und Courage gelernt. Auch Handwerkliche fähigkeiten habe ich entwickelt. 

Privat mag ich es mit Freunden und meiner Familie zu treffen, Partys, Kinoabende, Zocken, Chillen und einiges mehr. Sowie auch meine Hobbys wie Fotografie, Mediengestaltung und Filme machen und die Ausflüge ins Ruhrgebiet um die Industriekultur zu erleben.

 

Teile uns auf

Verfsassen Sie hier ihren Kommentar