Bedingungsloses Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen

Eine Chance nicht nur für Deutschland

Waruim ein Bedingungsloses Grundeinkommen wichtig ist -hier in Beitrag!

Seit einiger Zeit wird in vielen Ländern Europas über das Bedingungslose Grundeinkommen geredet. In einigen Ländern wie Holland oder Finnland wird es auch schon getestet. Die Schweiz hatte 2016 darüber in Volk abstimmen lassen. Leider mit dem Ergebnis das die Mehrheit es ablehnte. Trotzdem sorgte die Abstimmung dafür dass das BGE ein großes Thema in vielen Europäischen Ländern ist, was heiß diskutiert wird. Doch was ist das Bedingungslose Grundeinkommen? Wer profitiert davon? Wer bekommt es? Welche Vor und Nachteile hat es? Darüber werde ich in folgenden Beitrag berichten.

Was ist das Bedingungslose Grundeinkommen?

Was ist das Bedingungslose Grundeinkommen?

Welche Vorteile bietet das Bedingungslose Grundeinkommen!

Doch warum brauchen wir ein Bedingungsloses Grundeinkommen?

Was nun?

Wir brauchen ein neues Arbeits.- und Sozialsystem!

Wie soll sich das BGE Finanzieren?

Was sollte das BGE beinhalten?

Was mache ich nun? Arbeiten oder Faulenzen?

Fazit: Bedingungsloses Grundeinkommen Ja oder Nein?

Stell dir vor, du bekommst vom Staat jeden Monat ein Betrag X, sagen wir mal 1200 Euro, aufs Konto. Egal ob du Arbeitest oder nicht, egal ob du Hilfebedürftig bist oder nicht. Was würdest du davon halten? Das ist schon die Grundidee die hinter dem Bedingungslosen Grundeinkommen steckt.

Doch warum Bedingungslos. Also hinter der Idee steckt das egal ob du Arbeitest oder nicht, das du ein Grundeinkommen vom Staat bekommst, ohne das es irgendwelche Bedingungen außer der Deutschen Staatsbürgerschaft gibt. Mit diesen Grundeinkommen soll sichergestellt werden das alle Notwendigkeiten Lebenshaltungskosten wie Wohnung, Strom, Heizkosten, Lebensmittel, Internet, Telefon und so weiter abgedeckt sind. Und wer Arbeitet dann automatisch mehr hat. Und wer nicht arbeiten will oder kann, es auch nicht muss um zu überleben. Das jeder, nach §1 des Grundgesetzes, das Grundrecht auf ein würdevolles Leben hat. Denn viele Menschen können auch nicht Arbeiten weil Sie Gesundheitlich Kaputt geschrieben sind und bekommen derzeit nur Grundsicherung und müssen trotzdem eventuell eine Familie versorgen. Gesundheitlich kaputt geschrieben durch Depressionen, Burn out, Psychosen, Bandscheibenvorfälle, Herzinfarkt, Schlaganfall, Lähmungen und vieles mehr. Und dann gibt es noch Menschen mit Behinderung die meist in den Werkstätten ausgenutzt werden und sehr wenig verdienen. Und dann die Langzeitarbeitslosen die den Staat pro Jahr mehrere Millionen kosten, alleine schon durch einen Verwaltungsapparat der jeden Einzelfall prüft. Und von dieser Sorte wird es immer mehr durch Altersarmut, Massenentlassungen, Insolvenzen, Betriebsbedingten Kündigungen, Automatisierung geben. Wer fängt diese Menschen auf?

  • Das Bedingungslose Grundeinkommen bietet viele Vorteile. Doch es wirft auch viele Fragen auf:
  • Wer geht denn noch arbeiten wenn er vom Staat ein Betrag von 1200€ Monatlich bekommt?
  • Geht man noch 40 oder mehr Stunden arbeiten?Dank BGE mehr Selbstbestimmung
  • Bekommen alle das Grundeinkommen?
  • Wie finanziert sich das Grundeinkommen?
  • Welche Vorteile hat das Grundeinkommen?
  • Was macht es besser als das jetzige Sozialsystem als Hartz 4?
  • Wie sieht es mit Sonderleistungen, wie Pflegeversicherung oder so aus?

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist eine Chance unsere Arbeitswelt aber auch unsere Gesellschaft von Grund auf zu überdenken. Es schafft viele Möglichkeiten und kann den Menschen eine neue Sichtweise bzw. neue Motivation geben unsere Gesellschaft und Arbeitswelt zu verbessern.

Also zuerst sollten wir einige Fragen beantworten.

Welche Vorteile bietet das Bedingungslose Grundeinkommen!

In Gegensatz zur Meinung vieler CDU Politiker, die das Bedingungslose Grundeinkommen gerne als „Arbeitsloseneinkommen“ sehen, ist das Bedingungslose Grundeinkommen eine Leistung die jeder Staatsbürger, egal ob Reich oder Arm, bekommen soll. Nach Meinung der Linken auch schon Kinder. Meine Persönliche Meinung ist das Kinder bis 16 Jahren zumindest die Hälfte bekommen sollen, etwa 600 Euro, und danach das volle Einkommen von 1200 Euro. Man kann es aber auch nach Lebensjahren Staffeln. Vielleicht bis zum 10. Lebensjahr 300 Euro, bis zum 16. Lebensjahr 600 Euro und danach das volle BGE. Die gängige Meinung liegt bei einem Grundeinkommen von 1000 Euro. Doch meine Meinung ist, das bei den jetzigen Lebenshaltungskosten wie Miete, Strom, Heizkosten, und Nahrung die gestiegen sind, nur ein Mindesteinkommen von 1200 Euro alle Notwendigen Ausgaben decken kann. Warum? Dazu komme ich später zu bei einen Beispiel.

Dieses Grundeinkommen ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen was alle Menschen Motivieren soll dem Staat oder der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Und zwar egal in welcher Form. Ob nun Ehrenamt, Arbeit, in Bundesfreiwilligendienst, beim Freiwilligen Sozialen Jahr, in Vereinen, in sozialen Einrichtungen, oder sich zu Hause um die eigenen Kinder kümmern, was früher auch nicht wertgeschätzt wurde. Denn das Problem ist doch dieses, das auf jedem lastet, das man egal ob man sich in Job gut fühlt oder nicht, man Arbeiten muss ohne seine wahren Talente oder Fähigkeiten zu kennen oder kennengelernt zu haben. Man möchte nicht in die Arbeitslosigkeit verfallen, weil diese ein Stigma geworden ist. Man ist für Ewig abgestempelt als Versager oder man denkt, wer einmal Arbeitslos war, gewesen ist, ist nicht mehr Arbeitsfähig. Doch für Arbeitslosigkeit gibt es viele Gründe. Und manchmal ist Arbeitslosigkeit eine neue Chance etwas Neues zu beginnen. Doch mit dem Titel „Arbeitslos“ fühlt sich als Wertlos in der Gesellschaft. Ausgegrenzt!! ! Und wer einmal Arbeitslos war möchte das niemals wieder sein. Man fühlt sich wie der letzte Dreck. Zumindest ist meine eigene Erfahrung wenn ich durch die Läden gehe, dass ich mich schlecht fühle mir noch nicht einmal ein Eis leisten zu können wann ich es will.

Hartz 4 ist auch eine Schuldenfalle – Dazu in einen weiteren Beitrag von mir der noch kommt.

Hier einige Vorteile die ich darin sehe wenn Kinder und Erwachsene das Grundeinkommen bekommen:

  • Schüler könnten schon während ihrer Schulzeit sich ein Urlaub leisten mit anderen Jugendlichen, was wichtig ist für die Persönliche und  soziale Entwicklung. Auslandserfahrungen sind wichtig für die Zukunft in Arbeitsleben.
  • Sozialschwache Kinder würde es nicht mehr geben. Jedes Kind könnte sich Musikalische, Geistige und Sportliche Bildung leisten. Vereine würden mehr Zulauf bekommen. Auch Nachhilfeunterrricht für die Schule ist nicht mehr unmöglich. Wir als Gesellschaft wollen in einen Land leben wo die Kinder einen guten Bildungsstandard haben und Sie alles nötige in Ihrer Entwicklung machen können wozu Sie Lust haben. Dazu zählen: Musikunterricht, Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, Sportliche Betätigung, Ehrenamtliche Arbeit, Soziales Engagement, Sprachreisen, Schüleraustaussch und vieles mehr.
  • Jugendliche würden schon früh lernen mit Geld umzugehen. Sie würden auch lernen zu Sparen. Führerscheine, Kraftfahrerscheine (ab 21 Jahre), und sonstige Qualifikationen können leichter erreicht werden. Auch die Grundvorrausetzungen für die erste eigene Wohnung könnten angespart werden. Wichtige Bausparverträge, Versicherungen und Geldanlagemodelle könnten durchgeführt oder abgeschlossen werden. So etwas wie eine Ersteinrichtungspauschale ist dann nicht mehr Notwendig. Möbel sind leichter anzusparen. Somit können sich Jugendliche schon früh rüsten für ihre Zukunft ohne Geldsorgen.
  • Ein Studium wäre leichter durchzuhalten, weil man keinen Stress mehr hat, weil man dazuverdienen müsste. Bei einen Grundeinkommen und Ersparnissen seit Kindesbeinen an, kann man sich voll auf das Studium konzentrieren. Bafög ist dazu nicht mehr nötig. WG’S um sich Wohnkosten zu teilen sind kein muss mehr. Auch das „Hotel Mama“ könnte früher von den Kindern verlassen werden.
  • Urlaube mit der Familie sind kein Luxus mehr. Ein Urlaub mindestens einmal pro Jahr ist nun bezahlbar bei einer vierköpfigen Familie. Urlaub ist so wichtig für die Gesundheit. Warum? Weil Sonne den Körper gut tut. Und auch die Meeresluft. Die Sterblichkeit von Menschen könnte sinken wenn man sich häufiger einen Urlaub leisten könnte.
  • Arbeitnehmer wären nicht mehr gezwungen jeden Job anzunehmen. Erstrecht nicht Jobs mit Dumpinglöhnen, Werkverträgen, Zeitarbeit, Leiharbeit oder Minijobs. Jetzt zählt wirklich nur noch die eigene Motivation einen Job auszuführen, und nicht mehr das Muss, weil man nicht in Hartz 4 landen will.
  • Löhne können und müssten neu Verhandelt werden. Arbeitnehmerrechte werden gestärkt.
  • Die Arbeitszeiten müssten nicht mehr als 40 oder mehr Stunden betragen pro Woche.
  • Es müssten nicht mehr beide Elternteile arbeiten gehen. Ein Elternteil könnte und sollte nach Möglichkeit für die Kinder da sein. Möglich wären hier auch das beide einen Teilzeitjob haben und sich die Kindeserziehung teilen.
  • Jugendliche könnten nach dem Schulabschluss oder dem Abitur eine Findungsphase einlegen was Sie werden wollen. Es wäre dann möglich Praktika, FSJ, Bufdi zu machen ohne noch zusätzlich arbeiten zu müssen und sich auszuprobieren.
  • Es würden mehr „Start up“ Unternehmen gegründet, weil niemand mehr Angst hat vor privaten Verlusten haben bräuchte.
  • Dadurch dass wir ein BGE haben und die Löhne neu Verhandelt werden würden, hätten wir die Chance Fachkräfte wie Ärzte oder Ingenieure hier in Deutschland zu halten die sonst ins Ausland gegangen wären.
  • Häuser und Autos könnten längerfristig finanziert werden. Da das Bedingungslose Grundeinkommen ein festes sicheres Einkommen ist. Und es würde als Einkommen zählen und müsste von den Kreditinstituten Akzeptiert werden. In Gegensatz zu Hartz 4 was ja noch Schulden verursacht.
  • Auch darf und kann jeder ein Kredit bekommen, da er ein Sicheres Einkommen hat. Somit sind Finanzierungen wie Auto, Führerschein, Möbel oder Häuser einfacher. Aber auch Finanzierungen für ein eigenes Geschäft oder Kleingewerbe können leichter beantragt werden. Denn das Einkommen ist sicher. Die Banken bekommen längerfristig, wenn auch in kleinen Raten, ihr Geld zurück.
  • Es gäbe keine Obdachlosen mehr, die durch Armut, auf die Straße gelandet sind. Diejenigen die dann immer noch auf der Straße leben, würden vielleicht weil Sie Drogensüchtig, oder Psychisch Krank sind auf der Straße leben. Oder freiwillig weil Sie die Wohnung einengt. Denn nun dürfte kein Vermieter mehr sagen es gäbe keine Wohnung mehr. Die eigene Wohnung wäre ein Grundrecht was nach §1 des Grundgesetzes geschützt sei. Denn zum einen Menschenwürdigen Leben gehört eine Unterkunft. Denn selbst ein Obdachloser bekäme, wenn er Staatsbürger ist, das BGE.
  • Es würde weniger Kriminalität, da jeder Sicherheit hat am nächsten Tag noch was Essen zu haben. Es gibt keine Kriminalität mehr wegen Neid, wegen Geld, wegen einer Unsicheren Zukunft, wegen Mangel an Essen. Unsere Gesellschaft könnte friedlicher sein, da jeder die gleichen Chancen erhält aus seinen Leben was zu machen.
  • Der Begriff „Arbeitslos“ könnte von der Bildfläche verschwinden. Denn jedem ist es freigestellt zu arbeiten oder nicht. Und auch zu entscheiden wie viel man dazu verdienen will oder nicht.
  • Es könnte durch neue Arbeitszeitmodelle mehr Arbeitsplätze geben. Keine 40 Stunden Wochen mehr. Nur vielleicht 6 Stunden am Tag und vier Tage die Woche.
  • Die Gastronomie könnte widerbelebt werden. Weil man es sich häufiger leisten kann mal auszugehen.
  • Die Wirtschaft könnte belebt werden durch größere Nachfrage von Produkten die sich die Menschen vorher weniger leisten konnten. Die Nachfrage an Eigenheimen, Autos, Führerscheinen, Smartphones, Möbeln, HIFI Anlagen und Urlaub würde sich steigern. Selbst bei Singlehaushalten.
  • Die Motivation am Arbeitsplatz könnte gesteigert werden weil Arbeitnehmer nur noch Jobs annehmen, wo Sie sich wohlfühlen. Das Arbeitsklima könnte sich verbessern. Trotz gestiegener Löhne, könnten die Unternehmen trotzdem wegen steigender Nachfrage mehr verdienen. Denn ein Arbeitnehmer ist auch gleichzeitig Kunde.
  • Dadurch das selbst Leute die nur von Bedingungslosen Grundeinkommen leben würden sich mehr leisten könnten als vorher durch Hartz 4 oder Grundsicherung, könnte sich die Lage in der Wirtschaft verbessern, da mehr eingekauft wird. Die Produktnachfrage steigt und somit auch die Produktivität.
  • Wir könnten mehr Fachkräfte ausbilden und auch mehr die Motiviert sind auch wirklich da zu arbeiten wo Sie wollen. Denn selbst Jugendliche aus einst Sozialschwachen Familien wären nicht mehr gezwungen auf jeden fall zu Arbeiten nach der Schule. Und könnten sich Zeit leben für Ausbildung und Studium.
  • Das Ehrenamt würde mehr gestärkt werden weil man durch das BGE eine Wertschätzung der Freiwilligen Arbeit in Freiwilligen Feuerwehren, dem THW, den Rettungsorganisationen, den Vereinen, den sozialen Einrichtungen erhält. Für manch einen würde es ein Anreiz sein sich Ehrenamtlich zu betätigen um dem Staat was zurückzugeben.
Grafik zeigt eine Umfrage der Initiative „Mein Grundeinkommen“ wo Menschen befragt wurden was Sie machen würden mit dem BGE!

Doch warum brauchen wir ein Bedingungsloses Grundeinkommen?

Viele werden fragen, warum belassen wir nicht alles beim Alten? Doch das jetzige Wirtschaftsmodell ist fast mehr als ein Jahrhundert alt. Die Arbeitswelt aber auch die Wirtschaft befindet sich in einem riesigen Wachstum. Industrie 4.0 wartet schon!

Die Arbeitswelt wird immer schnelllebiger. Die Arbeitsprozesse immer mehr Automatisiert. Wir leben Digital und warten schon auf Industrie 4.0. Doch was ist Industrie 4.0? Industrie 4.0 ist die Verknüpfung zwischen digital gesteuerten Arbeitsabläufen, und die Verschmelzung zwischen Automatisierung, Robotertechnik, RFID Chip Technologie und dem Internet der Dinge.

Früher oder Später werden die meisten Produkte Just in Time und nach Individuellen Wünschen von Robotern automatisch hergestellt. Am Computer zur Überwachung der Systeme sitzen nur Fachkräfte. Ein paar Elektriker, Logistiker und ein paar übergebliebene Arbeitskräfte halten die Automatisierte Fertigung am Laufen. Gebaut wird nur noch das was wirklich bestellt wird, auch um Energie und Rohstoffe zu sparen. Und der Clou ist, das was bestellt wird kann schon in der Bestellung Individuell auf die Bedürfnisse des Kunden hergestellt werden Automatisch und Flexibel und Ressourcenschonend. Man will sein Auto mit Sportausstattung in Dunkelblau und als Elekrofahrzeug. Was heute noch von Band läuft würde morgen nur noch auf Bestellung und Individuell hergestellt werden. Keine Autos mehr die auf Halde produziert werden. Und dieses ist nur ein Beispiel von vielen. Ein anderes ist das Ersatzteile oder andere Waren als Einzelfertigung via 3D Druck hergestellt würden. Alles Automatisch! In Logistikzentren läuft dann auch vieles Automatisch. Es werden kaum noch Menschen gebraucht. Es werden auf kurz oder lang Arbeitsplätze fehlen.

Selbst in den Verwaltungen und Büros wird gespart. Durch moderne Software, modernen Servern und modernster Netzwerktechnik werden auch hier Arbeitsplätze eingespart werden. Vieles wofür man direkt am Arbeitsplatz sein musste, wird dank Homeoffice von zu Hause oder von Unterwegs getan. Büroräumlichkeiten fallen weg. Das eigene Zuhause oder das Cafe um die Ecke wird zum Büro. Pförtner, Sicherheitskräfte und Gebäudereiniger fallen dann weg. Serversysteme melden selbstständig Störungen und brauchen keine Intensive Wartung mehr. Auch der Taxifahrer könnte genauso wie der Busfahrer dank Autonomes Fahren demnächst überflüssig werden. Denn moderne Computer und Navigationssystem machen es schon jetzt möglich das ein Auto keinen Fahrer mehr brauch. Auch Carsharing oder Autovermietung sparen jetzt schon Personal bei Taxen und Bussen ein. Dank Industrie 4.0 werden zukünftig auch Roboter, Fertigungsmaschinen, Autos, Busse und Bahnen mit Sensoren ausgestattet die selbstständig Fehler melden. Wartungspersonal wird eingespart. Das ist leider oder auch zum Glück unsere Zukunft.

Zum Glück! Sie denken ich habe Sie nicht mehr alle. Aber Denken Sie doch mal nach warum wir all die Errungenschaften machen. Auf der einen Seite wünschen wir uns solche Technologien, die uns Arbeit abnehmen und erleichtern, auf der anderen Seite verfluchen wir Sie weil Sie Arbeitsplätze kosten. Aber wir verfluchen das doch nur weil wir von der Arbeit abhängig sind weil wir sonst nicht wissen wie wir überleben sollen. Daniel Häni, Gründer der Schweizerischen Initiative des BGE ist der Auffassung dass das Einkommen von der Arbeit Entkoppelt werden muss auf kurz oder lang. Denn auf Kurz oder lang werden wir uns den neuen Technologien nicht entziehen können. .

Was nun?

Soll man damit Leben und die Menschen Arbeitslos leben lassen oder müssen wir nicht viel eher unsere Arbeitswelt und unser Sozialsystem was daran geknüpft ist ändern? Es gibt ja Horrorszenarien in Filmen wo Menschen die Überflüssig sind oder Ältere oder Missgebildete gezielt in Gesellschaften getötet werden. Soll es hier auch so sein das man Menschen umbringt weil Sie keine Arbeit mehr haben? Oder sollten wir uns nicht lieber die Frage stellen welchen Wert ein einzelner Mensch in der Gesellschaft hat und wie wir eine Gesellschaft aufbauen können die mit den neuen Technologien lebt und der Tatsache das wir vielleicht weniger arbeiten müssen.

Wir brauchen ein neues Arbeits.- und Sozialsystem!

Wir brauchen einige neue Massstäbe die ich hier nun aufführen will:

Wiki: Deutsches Sozialsystem

  • Kürzere Arbeitszeiten damit mehr Menschen Beschäftigung finden aber auch Zeit für ihre Familie haben.
  • Löhne die an einen Mindestlohn angepasst sind, der Minimum 10 bis 12 Euro / Stunde betragen sollte.
  • Leichtere Aufstiegschancen für langjährige Mitarbeiter.
  • Die Arbeitswoche auf drei bis vier Tage verkürzen. Schafft Arbeitsplätze und ausgeglichene Arbeitnehmer.
  • Mehr Urlaubstage in Jahr ( Ein Monat, also 30 Tage in Jahr sollten den Beschäftigten gehören )
  • Mehr Arbeitsplätze solange es die Automatisierten Fabriken zulassen.
  • Überstunden nur noch auf freiwilliger Basis oder wenn Notwendig wie sonst auch bei vollen Lohnausgleich.
  • Arbeitszeiten von 5 bis 6 stunden am Tag sollten gehen. Wer mehr arbeiten will, dann maximal 8 Stunden.
  • Keine Werkverträge, Dumpinglöhne, Leiharbeit, Zeitarbeit, und Sinnlose Jobs mehr.
  • Leiharbeit nur noch dann wenn Personalmangel ist. Der aber nicht dauerhaft von Leiharbeit abgedeckt werden darf.
  • Stärkung der Arbeitnehmerrechte.
  • Mehr Kinderbetreuung in Firmen und Unternehmen.
  • Familienfreundliches Klima
  • Springer dahaben falls Mütter oder Väter sich um ihre Kinder kümmern müssen.
  • Arbeit sollte nicht mehr nach dem Grundsatz sein das man Arbeiten muss um Geld zu verdienen sondern viel eher das man in der Gesellschaft was macht um den allgemeinen Fortschritt voran zu bringen. Nicht mehr das Profitstreben sollte in Vordergrund stehen sondern der Fortschritt eine Lebensfähige, sicheren modernen Gesellschaft aufzubauen. Unser System sollte ein Vorbild für andere Nationen werden.
  • Behinderte dürfen nicht mehr ausgenutzt werden in Behindertenwerkstätten. Eine Inklusion für alle die Arbeitsfähig sind sollte in Betrieben stattfinden. Auch Körperlich Behinderte sollten in die Arbeitswelt Integriert werden. Natürlich nach dem was Sie noch Körperlich oder Geistig leisten können.
  • Das Gleiche gilt auch für Seelisch Behinderte. Geistig Behinderte sollte weiterhin ein Menschenwürdiges Leben ermöglicht werden.
    Keine Akkordarbeit mehr!
  • Feiertagsarbeit nur noch in Betrieben bei denen es zwingend notwendig ist.
  • Arbeitnehmer sollten nicht alleine nach ihren auf dem Papier stehenden Qualifikationen mehr beurteilt werden sondern auch nach ihren Talenten, Fähigkeiten, ihrer Erfahrung, ihren Wissen und ihren langjährigen Firmenkenntnissen.
  • Mehr Rechte für Erfahrene ältere Arbeitnehmer.
  • Die Unternehmen sollen nicht der Wirtschaft und dem Profit sondern dem Fortschritt dienen. Die Wirtschaftlichen Erträge sollten alleine nicht die treibende Kraft einer Nation sein, sondern eher die, wie es den Menschen in einer Nation geht die sich in ihren Jobs aufopfern für die Gesellschaft.
  • Eltern sollten mehr für Ihre Kinder da sein.
  • Familien sollten in diesen Staat eine wichtige Rolle erhalten.
  • Ehrenamtliches Engagement sollte in den Firmen gewürdigt und unterstützt werden.
  • Berater in Versicherungen, Banken, Schulen sollten sich viel mehr Zeit nehmen könne für ihre Kunden.

Doch auch die Firmenchefs müssen lernen und Umdenken. Deren Ziel sollte nicht der grenzenlose Reichtum sein sondern der Fortschritt. Wohin mit dem vielen Geld das die Bosse machen. Dass viele Reichtum sollte wieder den Kreislauf zufließen. Vielleicht muss man hier ansetzen und sagen, dass es eine Grenze geben muss. Das wir Vermögensteuern brauchen die dafür sorgen das Reichtum wieder verteilt wird in die Haushaltskasse des Bundes. Denn jeder Arbeitgeber der in einen Land Produziert und gut verdient, sollte einen Teil den Land in Form von Steuern oder Abgaben wieder zurückgeben. Wir haben in diesen Land Sparvermögen von etwa 10 Billionen Euro an Kapitalerträgen und Immobilien in de Händen von 10 % der Deutschen Bevölkerung. Das sind etwa 90 % des Kapitals. 10 Billionen sind 10.000 Milliarden Euro. Das sind Daten die der Börsenexperte Dirk Müller letztes Jahr bei einer Konferenz vorgelegt hat. Was machen die Reichen mit diesem Geld? Sie horten es! Und die Ärmsten finanzieren durch die Schuldenlast diesen Wahnsinn noch.

Hier einige Grafiken von Umfragen die die Initiative „Mein Grundeinkommen in Sommer 2016 durchgeführt hatte. Nämlich zu der Frage ob die Menschen noch Arbeiten gehen würden und ob andere noch Arbeiten gehen würden.

Umfrage: Würden Sie noch weiterarbeiten mit einen BGE.

Wie soll sich das BGE Finanzieren?

Hier einige Ideen und Dinge die durch das BGE wegfallen:

  • Arbeitslosengeld 1 würde wegfallen, da durch das BGE ersetzt. Somit spart der Bund jedes Jahr Leistungen an die Arbeitslosen ein und die Verwaltungskosten (Personalkosten,, Unterhaltskosten der Gebäude und Bürokosten der Agentur für Arbeit, und Fallprüfungen).
  • Hartz 4 / ALG 2 ebenfalls wegfallen da durch das BGE ersetzt. Somit spart der Bund jedes Jahr Leistungen an die Arbeitslosen ein und die Verwaltungskosten ( Siehe oben in Klammern nur für Jobcenter)
  • Das Bafög würde auch nicht mehr gebraucht werden,. Denn das BGE ist dafür auch da das Studierende davon leben. Auch hier fallen die Kosten für Leistungen, Verwaltung und Arbeitsplätze weg. Außerdem darf man ja immer noch Arbeiten wenn man das muss und will.
    Die allgemeine Rente ( Deutsche Rentenversicherung ) wäre hinfällig, weil jeder bis zum Tod das BGE bekommt. Auch hier fallen die Rente, die Verwaltungskosten und die Kosten für die Arbeitsplätze weg.
  • Berufsausbildungsbeihilfe würde auch nicht mehr benötigt außer in Sonderfällen wenn die Berufsausbildungskosten nicht von BGE gedeckelt werden können. Auch hier würden etliche Verwaltungskosten eingespart werden
  • Wohngeld würde nicht mehr benötigt werden, da das BGE ein Grundeinkommen für eine Wohnung ist.
    Grundsicherung würde auch komplett wegfallen.
  • Kindergeld würde auch nicht mehr benötigt, da schon Kinder von Geburt an ein BGE erhalten. Somit würde der Staat die Familienbildung fördern und auch die Pflege oder Adoption von Kindern. Da ja jedes Kind ein recht als Deutscher Staatsbürger auf das BGE hat.
  • Die Mehrwertsteuer könnte auf 14 % reduziert werden, um den Umsatz anzukurbeln.
  • Die Vermögenssteuer wenn Sie angehoben werden würde, würde einiges an Geld reinbringen.
  • Die Rüstung könnte zurückgefahren werden. Damit ließen sich Milliarden einsparen. Wir sollten als Nation keine Kriege mehr mitmachen die von anderen Nationen produziert worden sind. Erstrecht keine Terrorkriege die nur der Einmischung in Öl Fördernden Staaten dienen oder der Beseitigung von unliebsamen Anführern.
  • Eine BGE Steuer auf jedes Produkt von 3% bis 5 % könnte zusätzliche Millionen reinspielen und dürfte nur in den Topf des BGE landen. Das heißt das für jedes Produkt das ausgegeben wird, wieder Geld in den BGE topf landen würde. Dafür wird die Mehrwertsteuer so belassen oder herabgesetzt um die Wirtschaft anzukurbeln.
  • Die Sozialabgaben die jeder Arbeitnehmer und auch jeder Arbeitgeber hat könnten umgewandelt werden in eine Abgabe an das BGE. Weil es fallen ja Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung weg. Dann würde es sich nur noch teilen in Unfallversicherung und Pflegeversicherung.
Umfrage: Befürchten Sie das andere nicht mehr Arbeiten mit dem BGE?

Wie das BGE Finanziert werden soll ist eine schwierige Frage. Aber es ist nicht unmöglich. Laut den Verantworlichen der Initiative „Grundeinkommen“ in Deutschland gäbe es sehr sehr viele Finanzierungsmodelle aber weitaus mehr Ausreden das BGE nicht einzuführen. Denn der Haushaltstopf sollte dafür reichen. Oben genannte Posten fallen weg und müssten für das BGE eingesetzt werden da das BGE genau das alles abdeckt.

 

Was sollte das BGE beinhalten?

Das BGE soll ein Grundeinkommen sein. Also ein Einkommen vom Staat das alle Grundbedürfnisse für ein Menschenwürdiges Leben nach dem Grundgesetzartikel §1 abdecken muss. „Die Würde des Menschen ist unantastbar!“

Was heißt das? Das ist eines der wichtigsten Artikel des Grundgesetzes die wir nach dem Zweiten Weltkrieg bekommen haben. Das jeder Mensch auf ein würdiges Leben in der Gesellschaft das Recht hat. Also das Recht auf Nahrung, einer Unterkunft, Heizung, Strom und Teilhabe an gesellschaftlichen kulturellen Leben.

Das aktuelle System Hartz 4 in dem immer mehr Menschen hineinrutschen beschneidet diese „Würde des Menschen!“ Denn viele sind trotz Hartz 4 von Armut, Schulden, und Obdachlosigkeit bedroht. Eine Teilhabe an Gesellschaftlichen Politischen Demokratischen Leben ist nur schwer möglich. Man Vereinsamt weil man es sich nicht mehr leisten kann irgendwo hinzugehen. Durch das wenige Geld bei Hartz Vier ist es schwer Mobil zu sein und Freunde zu treffen. Und viele greifen vor Frust und Einsamkeit immer häufiger zur Flasche. Nicht selten sind auch Selbstgefährdung und Selbstmord in Spiel. Wenn man nirgendswo mehr Teilhabe hat, fühlt man sich Wertlos. Als Müll der Gesellschaft, abgestellt und Nutzlos. Und dieses wird nach und nach sehr viele Menschen in der Bevölkerung treffen. Gerade die Sozialschwachen und Menschen die geringere Qualifikationen haben. Denn diese haben es meist schwerer wieder in Lohn und Brot zu kommen. Und man kommt schwer aus der Arbeitslosigkeit heraus, weil Gelder für Fahrtkosten, Bewerbungen aber auch ordentliche Kleidung für ein Vorstellungsgespräch oft fehlen. Man kann sich meist nur das nötigste leisten um die Wohnung zu finanzieren. Doch Schulden sind sehr oft Vorprogrammiert. Und Langzeitarbeitslosigkeit ist oft ein Stigma weil Arbeitgeber dann die Arbeitsfähigkeit und Leistungsfähigkeit anzweifeln. Aber Verursachen durch Personalkürzungen tun Sie selber diese Arbeitslosigkeit dieser Menschen.

Wir brauchen ein System was diese Menschen auffängt, gerecht ist, weil dann alle dieses BGE bekommen und somit keine Benachteiligung oder aber auch keine Bevormundung mehr ist. Wenn jeder das gleiche als Ausgangsvorrausetzung bekäme würde es keine Menschen geben die sich Schlecht fühlen von Staat abhängig zu sein. Wir brauchen ein System in dem es keine Sanktionen mehr gibt, keine Strafen, keine Aufrechnung von Einkommen und keine billigen Maßnahmen die ehe nichts bringen außer Beschäftigungstherapie.

Was wir den Menschen geben müssen ist Sicherheit in egal welcher Lage. Ob Krankheit, Pflegefall, Arbeitslosigkeit, Studium oder mehr. Wir brauchen ein System das für die Schwächsten da ist und nicht für die Profithaie. Das BGE ist ein solches System weil es jeder bekommt, bedingungslos!

 

Das Bedingungslose Grundeinkommen sollte folgendes berücksichtigen:

Miete für die Wohung oder Leasing für das Eigenheim
Heizkosten
Stromkosten
Lebensmittel
Internet, Handy, Telefon, TV
Versicherungen wie Haftplicht und Hausrat
Ein Verein, Fitnessstudio oder Club
Fahrtkosten sei es Auto oder ein Ticket für Bus und Bahn
Hygieneartikel
Friseur
Schwimmen oder Sport
Geld für Freizeit wie Kino, Einkaufsbummel, Disco
Rücklagen für Reparaturen, Urlaub Tüv, KFZ,Möbel

Rechenbeispiel Single Haushalt Bedingungsloses Grundeinkommen 1200 Euro pro Monat:

BGE Zeit für Kinder
358 € Warmiete
51 € Heizkosten
63 € Stromkosten
53 € Internet, Telefon, TV
60 € Handy und Leasing Smartphone
18 € Versicherungen
105 € Ticket für Bus und Bahn Abo
10 € Hygieneartikel
15 € Friseur
20 € Fitnessstudio
200 € Lebensmittel
30 € Schwimmen oder Sport ( Freizeitbad )
80 € Geld für Freizeit wie Kino, Einkaufsbummel oder Disco
137 € Rücklagen für Reparaturen, Urlaub, TÜV oder KFZ
Summe: 1200 €

Das ist ein Rechenbespiel. Der letzte Posten ist eigentlich das was nach Abzug aller Kosten über bleibt.

Wenn die Miete höher ist, so ist das Geld am Ende als Rücklage natürlich niedriger. Diese Rechnung ist für einen Single. Zeigt aber dass ein BGE von 1200 Euro eigentlich eher Notwendig ist. Denn die Mieten selbst für Singles sind meist höher! Denn es ist schon ein Unterschied ob man als Single in München, Berlin, Hamburg, Dortmund oder wie bei mir in Lünen wohnt. Zur Teilhabe an Leben gehört es regelmäßig sich mit Menschen treffen zu können. Deshalb der Punkt Fitnessstudio der bei Singles nicht unüblich ist. Schwimmen oder Sport ist eine wichtige Körperliche Betätigung und Sozialer Treffpunkt zugleich, zu der jeder zumindest ein bis zweimal in Monat die Möglichkeit haben sollte. Entspannung ist wichtig um wieder fit für den Job oder der Suche nach einen Job zu sein. Geld für Freizeit wie Kino oder Einkaufsbummel ist ebenso wichtig. Jeder soll das recht haben am Leben teilzuhaben.

Dazu gehören Ausflüge, Saunabesuche, Party, Veranstaltungen, Museen, Kino, Schwimmen, Urlaub, Sport, Ehrenamtliche Tätigkeiten, Vereine und vieles mehr. Egal ob man eine Arbeit hat oder nicht. Wir dürfen nicht davon ausgehen das jeder mehr einen Vollzeitjob hat. Diese Vision ist Geschichte!

Übrigens hier eine Rechnung wie viel BGE Singles, Pärchen und Pärchen mit einen Kind haben:

Single = 1200 Euro / Monat

Pärchen = 2400 Euro / Monat

Pärchen mit Kind unter 10 Jahre = 2700 Euro / Monat

Pärchen mit Kind unter 16 Jahre = 3000 Euro / Monat

Pärchen mit Teenager über 16 Jahre = 3600 Euro / Monat

Was mache ich nun? Arbeiten oder Faulenzen?

Viele haben Angst dass die Menschen wenn Sie nun das BGE bekämen meist nicht mehr Arbeiten würden. Doch hat man viele Umfragen gemacht die das Gegenteil aussagen und wo eher andere Menschen beschuldigt werden dass Sie nicht mehr Arbeiten würden. Das Belegen Umfragen die die Initiative „Grundeinkommen“ in Sommer 2016 gemacht hat.

Umfrage: Wie viele würden für ein Bedingungsloses Grundeinkommen stimmen?

Vielleicht verleitet einen das BGE dazu nichts mehr zu tun. Und ja es wird auch Menschen geben die sich sagen: „Warum arbeiten, wenn ich von BGE leben kann!“ Ja überall in einer Gesellschaft wird es Leute geben die sich lieber ausruhen und gar nichts tun. Diese Menschen gibt es heute, die gab es schon immer und die wird es auch morgen geben, mit oder ohne BGE. Doch viele, so ist es auch Götz Werners der Überzeugung, der DM Gründer der sich ebenfalls stark macht für das BGE, das Sie arbeiten werden. Doch die Art und Weise wie und wo wir arbeiten wird sich radikal ändern. Denn wir werden es vielleicht erleben das Löhne neu verhandelt werden, das andere sich eine Auszeit nehmen, oder wieder andere ein eigenes Unternehmen Gründen werden.

Eine Angst ist es, das Jobs die man nicht gerne macht liegen bleiben. Aber das muss nicht sein. In jeden Job gibt es Menschen die einen Job nicht nur wegen des Geldes machen sondern weil ihnen dieser Job Spaß macht. Ein Müllmann zum Bespiel mag vielleicht seine Touren weil er seine Mitmenschen immer wieder trifft und Abwechslung hat. Oder sich sagt das er dazu beiträgt die Stadt sauber zu halten.

Ein Zeitungszusteller macht seine Touren weil es weniger Arbeit ist, man sich diese selber weitestgehend selber einteilen kann und man an der frischen Luft ist. Ein Busfahrer der seinen Job liebt Menschen von A nach B zu befördern. In Logistiker vielleicht das Stapler fahren oder der Kellner unter den Menschen zu sein. So hat vielleicht jeder seine eigene Motivation seine Arbeit zu machen.

Menschen die Behinderte begleiten finden ihre Arbeit vielleicht wertvoll, weil Sie sich um Menschen kümmern die das schwächste Glied in der Gesellschaft repräsentieren.

Vielleicht geht es dabei nur um Anreize zu schaffen wie passende Arbeitszeiten die vereinbar sind mit Familie und vielleicht Ehrenamt und dem Lohn oder den Zusatzleistungen wie vielleicht einen Busführerschein oder LKW Führerschein. Auch könnte man Menschen entlohnen mit zusätzlichen Weihnachtsgeschenken, Teamessen einmal in Quartel, einen eigenen Dienstwagen der privat genutzt werden darf oder Gutscheinen. Oder besondere Unterstützung bei der Ausbildung anbieten. Auch Teambuilding und gemeinsame Betriebsausflüge können ein Anreiz sein und das Betriebsklima fördern.Vielleicht wird das die Menschen trotz BGE in den Jobs halten. Klar wird es viele geben die sich neu orientieren und die Jobs dann suchen die ihnen Spaß machen. Und das wird vieleicht ein wenig Zeit brauchen. Aber ich bin der Überzeugung das jeder in Form seiner Arbeitskraft der Gesellschaft was zurückgeben will.

Fazit: Bedingungsloses Grundeinkommen Ja oder Nein?

Unsere Arbeitswelt wandelt sich. Um in Konkurrenz mit den anderen Nationen wie die USA, China oder Japan oder Indien bleiben zu können müssen wir immer mehr vermehrt auf Ökonomische, Ökologische, Ressourcenschonende und günstige Methoden suchen die auf die Automatisierung hinauslaufen.Deutschland will das Grundeinkommen

Endlich mehr Freizeit dank BGE.

Es wird dann eines Tages viele Arbeitslose Menschen geben. Doch wir dürfen es nicht vergessen dass genau diese Menschen in Vordergrund stehen sollten. Maschinen und Technologien haben wir entwickelt um Schwerstkörperliche Arbeit einzusparen. Ressourcenschonend müssen wir wegen der Umwelt werden. Und das Geld ist letztenendes nur ein Tauschmittel. Nichts anderes. Auch wenn es die Reichen Horten und Stapeln wie Dagobert Duck in seinen Geldspeicher. Ja die Banken und die Börsen sind nichts als Geldspeicher und moderne Casinos. Doch mit Menschenleben spielt man nicht. Was ist Wertvoller? Eine Millionen Euro oder ein Mensch der eine Familie hat, Kinder hat und sich in der Gesellschaft mit neuen Innovativen Ideen einbringt. Diese Moralische Frage sollten sich alle stellen.

Was also nun? Wir müssen auf kurz oder lang ein System haben was jeden Menschen längerfristig absichert. Und trotzdem ein Menschenwürdiges Leben ermöglicht. Jeder Mensch ist Wertvoll und eine wertvolle Ressource des Staates die geschützt werden sollte. Uns hier in Deutschland geht es einigermaßen gut. Besser als 2 Milliarden anderer Menschen die Hungern, in Armut leben, keine Wohnung haben, keine Kleidung, nicht Lesen können, oder von Tod durch Hunger, Krieg, oder Verfolgung bedroht sind Das sollte wir bedenken. Wir können mit den Bedingungslosen Grundeinkommen ein Beispiel für eine Friedlichere, Freiheitlichere sichere Gesellschaft sein. Einer Gesellschaft wo man sich um einander kümmert und nicht gegeneinander ist. Und sollte es mit unseren Technologien mal schiefgehen brauchen wir wieder Arbeitskräfte. Außerdem brauchen wir die Menschen. Sie sind es die Ideen einbringen, Kreativ sind, Unternehmen gründen könnten, sich weiterentwickeln können, für andere Menschen in der Gesellschaft da sein können. Wie viele Frauen oder Väter könnten dann ihre Jobs aufgeben um wieder für die Kinder, unsere Zukunft, da zu sein. Unser Kinder sind es der wir eine bessere Welt schuldig sind. Sie sind unsere Zukunft.

Was ist besser? Kapitalismus
Kommunismus oder
Grundeinkommen

Jeder Mensch kann sich weiterentwickeln. Beim Studium, in Ehrenamt bei der Feuerwehr, dem THW oder dem Rettungsdienst, bei Auslandsreisen, in einer sozialen Einrichtung. Woher kommen die besten Ideen die dieses Land braucht um wieder Qualität zu produzieren? Doch von den Menschen. Jeder Mensch ist Wertvoll, ob zu Hause bei der Familie, bei der Arbeit, in Seniorenheim als Pfleger oder in Ehrenamt. Also hat jeder Mensch ein Menschenwürdiges Leben verdient. Oder ist es manchmal gerecht dass es unseren Haustieren besser geht als sehr vielen Menschen?

Von daher sollte jeder Menschenwürdig leben können und dürfen. Deshalb brauchen wir neue Arbeitsmodelle und das Bedingungslose Grundeinkommen. Weg von Verwaltungsapparaten die einen riesigen immer währenden Bürokratischen Aufwand betreiben. Zwar stecken auch hier Menschen hinter, die aber auch in anderen Bereichen wieder Arbeit finden werden.

Die Frage nach der Finanzierung ist vielleicht nicht endgültig beantwortet. Aber eine BGE Steuer auf alle Produkte und Herabsetzung der Mehrwertsteuer und wegfall bestimmter Sozialsysteme mit Verwaltung könnte einiges an Geld freisetzen damit es Finanziert werden kann. Viele Linke und SPD Politiker sagen: „Es ist Finanzierbar!“

Also worauf warten wir noch??


Quellen:

www.mein-Grundeinkommen.de

 

Teile uns auf

Verfsassen Sie hier ihren Kommentar